Oisternig (2.050m) Gailtal, Kärnten

Oisternig (2.050m) Gailtal, Kärnten

Oisternig (2.050m) Gailtal, Kärnten

 

(2021, Okt.) Am Anfang des Gailtales gegenüber dem Dobratsch liegt oberhalb der Feistritzer Alm (1.710m) der wunderschöne Aussichtsberg Oisternig (2.050m). Von der Feistritzer Alm erreicht man den Gipfel in ca. 1h20min.

Tourdaten: Alpenverein.com

Fuschlsee Rundwanderung, Salzburg

Fuschlsee Rundwanderung, Salzburg

Fuschlsee Rundwanderung, Salzburg

 

(2021, August) Der Fuschlseerundwanderweg ist ein Weg der zum Großteil nahe dem Seeufer leigt, lediglich am Westufer beim Schloss Fuschl und im Bereich des Ausflusses der Fuschler Ache entfernt sich der Weg etwas vom Seeufer und führt durch ein landschftlich attraktives Naturschutzgebiet. Du erlebst dabei traumhafte Plätze zum verweilen, viele freie Badezugänge und tolle Ausblicke auf den See. (ca 3h15, 11,2km)

Nähere Infos: Fuschlseeregion.at

Gollinger Wasserfall, Salzburg

Gollinger Wasserfall, Salzburg

Gollinger Wasserfall, Salzburg

 

(2021, August) Der Gollinger Wasserfal stürzt 76 Höhenmeter in zwei Fallstufen ins Tal. Dieses Naturschauspiel in Golling ist sehr beeindruckend und spektakulär. Ein beliebtes Ausflugsziel und auch Motiv für Künstler und Fotografen aus aller Welt.
Der Spaziergang zum Ursprung führt über gut gesicherte Wege und Stufen und bietet von dort einen tollen Blick ins Tal.

Nähere Infos: Golling.info

Heiligengeist – Zehnernock Dobratsch (1.956m) Schitour, Kärnten

Heiligengeist – Zehnernock Dobratsch (1.956m) Schitour, Kärnten

Heiligengeist - Zehnernock Dobratsch (1.956m) Schitour, Kärnten

 

(2021, März) Der Ausgangspunkt dieser Schitour war Heiligengeist/Villach ehemaliger Schilift. Eine sehr anspruchsvolle Tour die zum Teil über die ehemalige Schipiste führt und weiter über eine Lifttrasse hinauf zum Zehnernock.
Oberhalb der Roßtratten der Parkplatz der Alpenstrasse auf 1.733m, erlebt man einen wunderbaren Ausblick auf die Berge der Karawanken und Julischen Alpen sowie einen Seenrundblick bis nach Klagenfurt. (1.029 hm)

Nähere Infos: Bergwelten

Mela Koschuta (1.690m) Geo Trail, Kärnten

Mela Koschuta (1.690m) Geo Trail, Kärnten

Mela Koschuta (1.690m) Adlerstattel - Geo Trail, Kärnten

 

(2020 Sept.) Um die Mela Koschuta – Adlersattel (1.690m) zu erreichen sind wir den einzigartigen eindrucksvollen Geo Trail Weg über den Potoksattel (1.403m) gegangen. Wir starteten etwas hinter dem Sportplatz Zell, ca.10 min zur Abzweigung auf den Potoksattel. Es braucht dazu eine gute Kondition den es sind immerhin 971hm zu bewältigen. Vor allem der Aufstieg über den Potoksattel bis zu Abzweigung zum Geo Trail ist anstrengend und dann auch der Aufstieg zum Adlersattel durch die Felsformationen. Schon der Blick zu den zu durchwandernten Felsformationen hinauf zum Adlersattel ist schon beeindruckend. Für das durchsteigen ist unbedingt gutes Schuhwerk empfohlen, da es über Steine und Geröll geht. Empfehlenswert ist auch viel Wasser mitzunehmen da es keine Möglichkeit gibt Wasser aufzufüllen. Oben am Adlersattel angelangt nach diesen überwältigenden Eindrücken, erlebten wir eine grüne mit Latschen bedeckte Rückseite der Koschuta. (Ges. ca.5h)

Tourdaten: Bergfex.com

 

Kamplnock (2.101m) Millstätteralpe, Kärnten

Kamplnock (2.101m) Millstätteralpe, Kärnten

 

(2020, August) Zum Ausgangspunkt unserer Wanderung fuhren wir mit dem Auto bis zur Schwaigerhütte (1.625m). Von hier aus ging es gemütlich zur Millstätterhütte (1.880m) und rechts vorbei zum Kamplnock (2.101m). Ein wunderschöner Aussichtsberg mir tollem Rundblick und leicht für Familien zu ersteigen. Dannach ging es zurück zur Millstätterhütte und weiter zur Alexanderhütte (1.786m) mit dem tollen Blick auf den Millstättersee. Gestärkt mit einer guten Bio-Jause wanderten wir zurück zur Schwaigerhütte. Wir haben uns dafür 5Std Zeit genommen.

Tourdaten Bergfex: Bergwelten.com

 

Luft unter den Sohlen – Klettersteig (D/E) Döbriach Millstättersee, Kärnten

Luft unter den Sohlen – Klettersteig (D/E) Döbriach Millstättersee, Kärnten

Luft unter den Sohlen - Klettersteig (D/E) Döbriach- Millstättersee, Kärnten

 

(2019, August) Der Klettersteig mit wunderschönen Blick auf Döbriach und Millstättersee gehört zur Kategorie schwierig und ist sehr anspruchsvoll. Die Route über die Breitwand führt von Anfang an immer steil bergauf. Bevor es über die Schlüsselstelle (D/E) hinauf zum Fahnenmast (Ende) geht, gibt es noch auf einer kleinen Bank die Möglichkeit sich ein wenig auszurasten.

Ps: Parkplatz ab der Kirche immer der Tafel Klettersteig folgen.

Tourdaten: bergsteigen.com

 

 

Seven Sumits Klettersteig C/D, Koralpe, St.Andrä – Kärnten

Seven Sumits Klettersteig C/D, Koralpe, St.Andrä – Kärnten

Seven Sumits Klettersteig C/D, Koralpe - St.Andrä, Kärnten

 

(2019, August) Ein wunderschöner über verschiedene Felsformationen führender Klettersteig. Befindet sich in einem schattigen Buchenwald und ist aufgrund seiner vielen Ein -Ausstiegsmöglichkeiten sehr gut für Einsteiger und Kinder geeignet. Der Abstieg kann auch über den Klettersteig erfolgen. (Dauer max. 45min)

Ergänzung zu den Anfahrtsbeschreibungen im Web:
Autobahn Abfahrt Wolfsberg Süd (von Klagenfurt Abfahrt St.Andrä), weiter nach Eitweg und nach St.Ulrich. Gleich nach der Ortstafel links die Auffahrt zur Koralpe nehmen bis zur Hinweistafel Klettersteig, nach ca.300m rechts Zustiegsweg zum Klettersteig. (max. 4 Parkmöglichkeiten)

 

Tourdaten: Bergsteigen.com

 

 

Video

Panoramaweg: Schaidasattel – Koschutahaus, Kärnten

Panoramaweg: Schaidasattel – Koschutahaus, Kärnten

Panoramaweg Südalpen: Schaidasattel - Koschutahaus, Kärnten

 

(2019 Juni) Mit meinem Schwager Klaus sind wir den Südalpen Panoramaweg vom Schaidasattel zum Koschutahaus gegangen.
Es war eine sehr anstrengende aber für die Strapazen sind wir mit wunderbaren Ausblicken belohnt worden. Die Route führt kurz bis hinter dem Potoksattel (1.411m) durch Buchenwälder, wo sich dann die Felsen der Koschuta auftürmten. Einfach toll!

Doch der Weg führt ab hier nahe den Felsen nur mehr über Geröllhalden bis zu einer Höhe von (ca. 1.784m), danach wieder abwärts zum Koschutahaus (1.280m). Die Steige waren sehr schwer begehbar, weil auch oft die Wegmarkierung und der Steig aufgrund des tiefen Winters nicht mehr erkennbar waren.
Mit großer Vorsicht war auch ein großes steil abfallendes Schneefeld zu überqueren, dass zuvor auch noch niemand begangen hat. Schritt für Schritt und mit einem Wanderstock abgesichert, haben, wir es dann doch geschafft. Ein ausrutschen wäre fatal gewesen. Und danach plötzlich eine grüne Oase mittendrin zum Rasten.

Mit ungefähr 5h haben wir gerechnet, beschrieben wurde die Tour am Wegweiser Schaidasattel mit 4h30. Gebraucht haben wir dann 6h inkl. Pausen obwohl wir gute Berggeher sind.
Eine tolle Herausforderung die wir mit einer guten Jause beim Koschutahaus abschlossen. (Ges. Tour 6h, ca.700hm)

Tourdaten Bergfex: Ausgangspunkt Koschutahaus

 

Hochlantsch Klettersteig C/D, Steiermark

Hochlantsch Klettersteig C/D, Steiermark

Hochlantsch Klettersteig C/D, Steiermark

 
(2019, Juni) Der Hochlantsch Klettersteig (Franz Scheikl Klettersteig) führt auf deen höchsten Berg im Grazer Bergland (1.720m). Von Breitenau führt die Strasse zum Parkplatz Zirbisegger auf 1000m Seehöhe den Zustieg zum Klettersteig. Bis zum Einstieg auf etwa 1400m braucht man ca. 45min – 1h.
Danach braucht man für den Klettersteig ca, 1h und noch ca.20min zum Gipfel. Ein sehr wunderschöner abwechslungsreicher Klettersteig, der beim Ausstieg auch als Alternative eine kurze D Stelle über einen Grat anbietet.
Abstieg über Wanderweg Schüsselbrunn vorbei an der Kapelle zum Parkplatz. ( Gesamt Tour 835hm, 5,7 km, ca.3h50 – 4h)

Tourdaten: Bergfex

 

Video