Galstonbury Tor – Sonnenaufgang, England

Galstonbury Tor – Sonnenaufgang, England

Glastonbury Tor - Sonnenaufgang, England

Das Tor zu Avalon, dem Land der Feen

(2003) Im August im Rahmen einer schamanischen Reise zu Kraftplätzen in Südengland hatten wir auch die Möglichkeit Stonehenge im inneren Cicle zu besuchen. Die Rese führte uns auch zum Glastonbury Tor und Avebury.

(Auszug von Wikipedia)…..schon 300 bis. 200v. Chr. gabe es hier die erste keltische Besiedelung…Reste einer Festung aus dem 5. Jahrhundert wurden auf dem Tor gefunden. Diese wurde durch die mittelalterliche Kirche St. Michael’s ersetzt, die bis 1275 dort stand. Eine zweite Kirche, gebaut in den 1360er Jahren, stand nur bis zur Auflösung der englischen Klöster 1539. Die Ruine des Turms von St. Michael’s wurde in moderner Zeit restauriert.
Eine Nachbildung war Teil der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 in London. Unter anderem fanden die Fahnen der Teilnehmernationen Platz auf dem Hügel.
Mythologie
In der keltischen Mythologie wurde der Tor mit Gwynn fab Nudd in Verbindung gebracht, dem obersten Herrn der Unterwelt und späteren König des Feenvolkes der Tylwyth Teg. Vom Tor glaubte man, er sei der Eingang zu Annwn oder Avalon, dem Land der Feen. Die mystische Bedeutung des Ortes setzte sich im Mittelalter fort, als hier eine jährliche Tor Fair gefeiert wurde. Später wurden der Tor, die Befestigungsanlage aus dem 5. Jahrhundert und der Name Avalon mit dem legendären König Artus in Verbindung gebracht.

mehr lesen: Wikipedia

 

Stonehenge – der Kultplatz

Stonehenge – der Kultplatz

Stonehenge - der Kultplatz

 Vor 5300 Jahren entstanden

(2003) Im August im Rahmen einer schamanischen Reise zu Kraftplätzen in Südengland hatten wir auch die Möglichkeit Stonehenge im inneren Cicle zu besuchen. Die Rese führte uns auch zum Glastonbury tor und Avebury.

Vor rund 5300 Jahren, wurde Stonehenge als als runder Wall und Platz für die Ahnenverehrung angelegt. Ein Platz wo die Asche Verstorbener bestattet wurde, Zugleich war es auch ein Platz für die Feierlichkeiten um die Sonnenwende, der wichtigste fixpunkt währende des Jahres. Ca. 800 Jahre dannach verlor dieser Platz seine Bestimmung als Friedhof.
Er wurde ein Kultort, Ritualplatz auf die Sonnenwende ausgerichtet und dazu die Steine aufgestellt.
Ein bemerkenswertes internationales Forschungsprojekt mit modernsten geologischen und archäologischen Geräten, machte die noch größere Dimension von Stonehenge sichtbar.
Bei diesem Projekt war auch das österreichische Polzmann Institut maßgeblich beteiligt.

mehr lesen: https://lbi-archpro.org/cs/stonehenge/

Türkenkopf – Klettersteig (D/E) Bad Eisenkappel, Kärnten

Türkenkopf – Klettersteig (D/E) Bad Eisenkappel, Kärnten

Türkenkopf - Klettersteig D/E) Bad Eisenkappel, Kärnten

 

(2019,2018,2010) Der Türkenkopf Klettersteig  ist sehr anspruchsvoll und schwierig, Er liegt in der der Nähe der Ruine Türkenschanz. (Bad Eisenkappel, Kärnten) Der Steig beinhaltet sehr steile Passagen und wechselt mit Querungen im leichten Gelände ab. Da der Fels sehr rutschig ist, braucht es Kraft, eine gute Kondition und eine Bandschleife zum ausrasten. Die Schlüsselstelle befindet sich in der Mitte des Klettersteiges, in der Hauptwand D/E. (2h) (A,B,C,D,E)

Nähere Infos: bergsteigen.com

Die schönsten Bilder (2019,2018) mit Topo

Meine erste Besteigung ( 2010)